Ihre Reise im Überblick

8-tägige Kleingruppenreise mit Durchführungsgarantie
von/nach Kilimanjaro, deutschspr. geführt

Reisestationen

Kilimanjaro - Arusha – Tarangire – Lake Manyara – Serengeti – Ngorongoro Krater – Kilimanjaro

Erkunden Sie mit uns die einzigartige Serengeti und das faszinierende Ngorongoro Schutzgebiet. Beide Gebiete garantieren beste Tierbeobachtungen. Der Tarangire Nationalpark ist bekannt für seine große Elefantenpopulation. Die Reise eignet sich besonders für Afrika Einsteiger, deren Hauptinteresse im Erleben der einmaligen Tierwelt liegt.
Unterwegs sind Sie in einem 4x4 Toyota Landcruiser mit einem Deutsch sprechenden Safari Guide, der gleichzeitig Ihr Fahrer ist. Die Durchführung der Safari ist bereits ab 2 Personen garantiert. Maximal sind Sie mit 7 Personen unterwegs. Die Unterbringung erfolgt in schönen Lodges und Zeltcamps der 3-Sterne Kategorie und durch die Vollpension entstehen keine zusätzlichen Verpflegungskosten (außer für Getränke).

Tipp: Im Anschluss der Reise Badeurlaub auf Sansibar! Z.B. in der 4-Sterne Diamonds Mapenzi Lodge in Kiwengwa, oder nennen Sie uns einfach Ihr Wunschhotel!.

Reisehöhepunkte

  • Intensive Safari Erlebnisse in der Serengeti und Ngorongoro Schutzgebiet
  • Tarangire N.P. – bester Ort Ostafrikas für Elefantenbeobachtung
  • Lake Manyara: Ein Juwel Afrikas!
  • Fensterplatz im Safarifahrzeug garantiert!
  • Aufstelldach und große Schiebefenster für beste Tierbeobachtungen
  • Durchführungsgarantie ab 2 Personen!
  • Deutsch sprechende Reiseleitung!

Available departures

Select your tour date using the calendar below to book this tour.

This tour is repeated every week on multiple days.

Today
Selected
Available
Unavailable

1. Tag

Ankunft Kilimanjaro Airport – Arusha
Nach Ihrer individuellen Ankunft am Kilimanjaro Flughafen (oder alternativ am Flughafen Arusha) werden Sie bereits erwartet und erhalten einen Transfer zu Ihrer Unterkunft. Nach einer kurzen Fahrt checken Sie im Hotel ein, das nur ca. 200 m vom zentralen Marktplatz entfernt liegt. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit sich die Beine zu vertreten bei einem Besuch des nahegelegenen Denkmals Uhuru, oder Sie besuchen die alte Deutsche Boma, in der sich das Natural History Museum befindet, und das internationale Konferenzzentrum von Arusha. Oder entspannen Sie einfach auf der Sonnenterrasse Ihres Hotels.

Tipp: Flug mit Ethiopian Airways (Nachtflug mit Ankunft am nächsten Tag gegen Mittag, Zeit für Akklimatisierung, Abflug dann 1 Tag früher abends!), oder mit KLM (Tagesflug mit Ankunft am selben Tag abends).

Übernachtung in Arusha

2. Tag

Arusha – Tarangire Nationalpark (F,A)
Bevor heute Ihre Safari beginnt erhalten Sie ein kurzes Briefing zum Ablauf. Sie fahren zunächst Richtung Tarangire Nationalpark. Gewaltige Affenbrotbäume (Baobabs), Buschsavanne und saisonale Sumpfgebiete bestimmen das Landschaftsbild dieses Schutzgebietes. Der Tarangire Park ist in etwa so groß wie Luxemburg (ca. 2600 km²) und gilt als einer der besten Orte Ostafrikas, um Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten. Aber auch Massai-Giraffen, verschiedene Gazellen und Antilopenarten, Büffel, Löwen, Leoparden, Paviane und mehreren hundert Vogelarten sind hier zu finden. Sie unternehmen hier ausgiebige Pirschfahrten. Am späten Nachmittag geht es zu Ihrer schönen Lodge, die am Ufer des Lake Burunge in der Nähe des Eingangs zum Tarangire Nationalpark liegt. Die Safari-Zelte und Lodge Zimmer sind komfortabel ausgestattet und bieten Moskitonetzte und ein eigenes Badezimmer. Genießen Sie am Abend bei einem Sundowner von Ihrer privaten Terrasse den fantastischen Blick über dem Lake Burunge.
(ca. 150 km, Fahrzeit ca. 2-3 Std.)

Übernachtung beim Tarangire N.P.

3. Tag

Baumlöwen im Lake Manyara N.P. (F,M,A)
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Lake Manyara Nationalpark, Heimat der baumkletternden Löwen. Dieses Verhalten ist eigentlich sehr untypisch, es kann aber mittlerweile auch in weiteren Parks beobachtet werden. Mit einer großen Portion Glück erspähen Sie ein paar Raubkatzen und auch Löwen in einem Baum.

Dschungel, Sumpf und Savanne prägen das abwechslungsreiche Landschaftsbild. Das Schutzgebiet umfasst einen Großteil des gleichnamigen Soda-Sees. Saisonal sind hier riesige Flamingo-Kolonien und viele andere Wasservögel anzutreffen. An den Seeufern lassen sich Elefanten, Flusspferde, Büffel, Meerkatzen, Zebramangusten und verschiedene Gazellen und Antilopen beobachten. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Lodge, die vor den Toren in exponierter Hanglage oberhalb des Lake Manyara N.P. liegt. Die auf Stelzen gebauten Safari-Zelte sind geräumig und komfortabel mit eigenem Bad und Moskitonetzen ausgestattet. Von Ihrer hölzernen Veranda aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Landschaft.
(ca. 100 km; Fahrzeit ca. 1-2 Std.)

Übernachtung beim Lake Manyara

4. Tag

Vom Lake Manyara in die Serengeti! (F,M,A)
Über Karatu fahren Sie zunächst ins Ngorongoro Schutzgebiet und passieren den gleichnamigen Vulkankrater. Schon bald kommen die endlosen Ebenen der südlichen Serengeti in Sicht. Die Grassavannen reichen bis zum Horizont und werden nur durch bizarre Felsformationen, die sogenannten Kopjes, unterbrochen. Dies sind die idealen Jagdreviere für Geparde und andere Großkatzen. Gegen Nachmittag erreichen Sie Ihr mobiles Zeltcamp innerhalb des Parks, wo Sie zweimal übernachten. Das Besondere an diesem Camp ist, dass es sich an den umherziehenden Tierherden orientiert und viermal im Jahr an anderer Stelle der Serengeti seine Zelte aufschlägt. Sie schlafen in Safari-Zelten mit rustikalem Komfort, eigener Buschdusche und WC.
(ca. 200 km; Fahrzeit ca. 4-6 Std)

Übernachtung in der Serengeti

5. Tag

Pirschfahrten in der Serengeti (F,M,A)
Den gesamten Tag unternehmen Sie Wildbeobachtungsfahrten in der Serengeti. Dieser riesige Park beherbergt alle Arten von Tieren. Große Raubtiere wie Löwen, Leoparden und Geparden bis zu den kleineren Pflanzenfressern sind hier zu beobachten. Je nach Jahreszeit lässt sich auch die große Migration hunderttausender Gnus und Zebras beobachten. Ihr Guide weiß, wo die Tiere zu finden sind, und wird Sie zu den besten Beobachtungsplätzen fahren.

Übernachtung in der Serengeti

6. Tag

Karatu - Coffee Walk im Ngorongoro Hochland (F,M,A)
Auf Ihrem Rückweg zum Parkeingang der Serengeti unternehmen Sie nochmal weitere Pirschfahrten. Weiter fahren Sie durch das Ngorongoro Schutzgebiet. Vom Kraterrand erschließt sich der Blick in die riesige Caldera des Ngorongoro Kraters. Am Nachmittag besichtigen Sie eine Kaffeefarm bei der Sie mehr über den Anbau, die Vermarktung und über Kaffee erfahren. Ihre heutige Übernachtung findet in einer der herrlich gelegenen Tanganyika Wilderness Adventure Lodges bei Karatu statt.
(ca. 170 km; Fahrzeit ca. 4-6 Std.)

Übernachtung in Karatu (Ngorongoro Hochland)

7. Tag

Auf Pirsch im Ngorongoro Krater (F,M,A)
Noch im ersten Morgengrauen frühstücken Sie und fahren zunächst hinauf in das Kraterhochland und anschließend auf abenteuerlicher Piste ca. 600 m in den Krater hinab. Der Krater erstreckt sich über eine Fläche von über 300 Quadratkilometern und fasziniert mit seinem unglaublichen Tierreichtum. Er ist die Heimat des seltenen Spitzmaulnashorns, von Löwen-, Elefanten-, Geparden- und großen Büffel-, Antilopen- und Gnuherden. Nicht selten lassen sich die „Big Five“ innerhalb weniger Stunden beobachten. Nach ausgiebigen Pirschfahrten und einem Picknick verlassen Sie am Nachmittag den Krater und fahren zurück zu Ihrer Lodge, wo Sie noch einmal übernachten.
(ca. 50 km; Fahrzeit ca. 1-2 Std. plus Pirschfahrt)

Übernachtung in Karatu (Ngorongoro Hochland)

8. Tag

Arusha – Heimreise od. Beginn einer Verlängerung (F,M)
Nach einem gemütlichen Frühstück erreichen Sie gegen Mittag wieder Arusha. Die erlebnisreiche Safari endet hier in der Stadt oder an einem der Flughäfen (Arusha/Kilimanjaro). Von hier beginnt Ihre individuelle Rückreise oder Beginn einer Verlängerung.
(ca. 160 km; Fahrzeit ca. 2-3 Std.)

 

Hinweise zum Reiseverlauf

Programmänderungen vorbehalten.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen (als Lunch-Box), (A) = Abendessen

Tipp: Wie wäre es mit einem Badeaufenthalt an der Ostküste Tansanias, oder auf Sansibar? Oder haben Sie mehr Lust auf weitere Tiererlebnisse? Dann empfehlen wir z.B. das Selous Wildreservat.
Oder möchten Sie bei einer Trekking Tour den Kilimanjaro oder Mount Meru besteigen?

Fragen Sie uns! Wir machen Ihnen gerne weitere Vorschläge.

Inkludierte Leistungen

  • Begrüßung und Transfer bei Ankunft Flughafen Kilimanjaro nach Arusha
  • Transfer bei Rückreise von Arusha zum Flughafen Kilimanjaro
  • Transport im 4X4 Safarifahrzeug (Fensterplatz garantiert!)
  • 7 Übernachtungen in Hotels, Lodges und Safari-Zelten lt. Programm
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, meist als Lunch-Box, A=Abendessen)
  • Alle Pirschfahrten und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Coffee-Walk am 6. Tag
  • Mineralwasser während der Pirschfahrten
  • Flying Doctors Versicherung (AMREF) während der Safari
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)

Nicht inkludierte Leistungen

  • Flug (z.B. KLM od. Ethiopian Airlines; gerne machen wir Ihnen ein Angebot)
  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen (z.B. Personen- und Gepäckversicherung)
  • Optionale Aktivitäten
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Kofferträgergebühren
  • Visagebühren Tansania (zzt. ca. US$ 50) – online als E-Visum zu beantragen
  • Tansania-Einreiseformular – https://afyamsafiri.moh.go.zt (innerhalb von 24H nach Ankunft in Tansania auszufüllen)
  • Impfungen/Covid-19-Tests (zzt. gültig, Änderungen vorbehalten!)
  • Early Check-in / Late Check-out

Vorgesehene Hotels

Ort Nächte/Hotel, Lodges Landeskategorie
Arusha 1/ Venus Premier, Deluxe Zimmer ****
Tarangire Gebiet

 

1/ Lake Burunge Tented Lodge ***
Lake Manyara Gebiet 1/ Kirurumu Manyara Lodge (Safari Zelte) ***+
Serengeti N.P. 2/ Kati Kati Tented Camp

(Safari Zelte)

***
Karatu, Ngorongoro Hochland 2/ Tanganyika Wilderness Adventure Lodge ***

Vorbehaltlich gleichwertiger Hoteländerungen

Hinweise

Gefahren wird in einem 4x4 Toyota Land Cruiser (maximal 7 Gäste pro Fahrzeug; Fensterplatz garantiert!) mit großen Schiebefenstern und einem Aufstelldach, das für die Pirschfahrten und zur besseren Wildbeobachtungen hochgeklappt wird!
Obwohl die Safari-Guides sich bemühen, sicherzustellen, dass Sie bei Ihren Erkundungen die größtmögliche Vielfalt an Wildtieren sehen, sind Tiersichtungen nie garantiert und hängen von der Jahreszeit ab, welche Wildtiere Sie eher entdecken werden.
Die Gepäckbeschränkung beläuft sich auf 15 kg. Keine Hartschalenkoffer für die Reise mitnehmen! Diese sind sperrig und können im Fahrzeug nicht platzsparend verstaut werden (eine biegsame Reisetasche ist vorzuziehen).
AMREF Flying Doctors Versicherung: im Falle eines medizinischen Notfalls werden Kunden aus dem Busch in das nächstgelegene Krankenhaus geflogen. Der Schutz ist nur während der Safari gültig. Krankenhausbehandlungskosten sind vom Kunden zu tragen – eine entsprechende Auslandskrankenversicherung wird dringend empfohlen! Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.amrefgermany.de/

Serengeti – die große Migration:
Je nach Jahreszeit lässt sich die große Migration hunderttausender Gnus und Zebras beobachten. Während der kleinen Regenzeit (Oktober und November) ziehen diese Herden üblicherweise von der kenianischen Masai Mara durch die nördliche Serengeti zu den Ebenen im Süden.
Nach der großen Regenzeit (April, Mai und Juni) ziehen die Herden langsam durch die westliche und nordwestliche Serengeti wieder zurück. Durch Schwankungen der Niederschläge kann sich dieser Zeitplan verschieben und die Tiere sich in anderen Gebieten aufhalten.

Reisepapiere und Impfungen
Für deutsche Staatsangehörige besteht eine Visumspflicht für Tansania (zzt. US$ 50 in bar bei Einreise). Nur online als E-Visum zu beantragen (https://eservices.immigration.go.tz/visa)
Einreise mit einem bis mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass (mind. 2 freie Seiten!)
Impfung gegen Tetanus, Hepatitis A und ggf. Polio empfohlen.
Gelbfieberimpfung: Ein Nachweis wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt!
Malariaprophylaxe ganzjährig empfohlen (auch für Sansibar)!

*Bitte beachten Sie hierzu auch die derzeit gültigen COVID-19 bedingten Reise- und Sicherheitshinweise auf der Webseite des Auswärtigen Amtes, zu finden unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Eingeschränkte Mobilität: Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet! Sprechen Sie uns im Einzelfall an.

Preise pro Person im Doppelzimmer

Termine 2022

Tourcode: TZTE01S

 

Beginn: samstags

 

Rundreise

von/nach Arusha

 

EZ-Zuschlag Besonderheiten/Hinweise
10.02. – 17.02.2022 € 2.829 € 375 Beginn Donnerstag
12.02. – 19.02.2022 € 2.829 € 375
12.03. – 19.03.2022 € 2.795 € 375
09.04. – 16.04.2022 € 2.299 € 155
07.05. – 14.05.2022 € 2.299 € 155
11.06. – 18.06.2022 € 2.829 € 375
07.07. – 14.07.2022 € 2.865 € 375 Beginn Donnerstag
09.07. – 16.07.2022 € 2.865 € 375
04.08. – 11.08.2022 € 2.865 € 375 Beginn Donnerstag
06.08. – 13.08.2022 € 2.865 € 375
08.09. – 15.09.2022 € 2.865 € 375 Beginn Donnerstag
10.09. – 17.09.2022 € 2.865 € 375
06.10. – 13.10.2022 € 2.829 € 375 Beginn Donnerstag
08.10. – 15.10.2022 € 2.829 € 375
12.11. – 19.11.2022 € 2.497 € 245
10.12. – 17.12.2022 € 2.829 € 375
24.12. – 31.12.2022 € 2.829 € 375 Ggf. zzgl. Feiertagszuschlag 24.12. (auf Anfrage)

Es gibt auch weitere Termine, dann mit Englisch sprechender Reiseleitung. Bitte fragen Sie uns bei Bedarf!

Aufpreis Einzelzimmer

ab € 155 pro Person - siehe Preistabelle

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 7 Personen

Wichtiger Hinweis: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 28 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen. Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).

Zusatzleistungen Hotelverlängerungen

 

 

weitere Hinweise zu Preisen und Terminen

Eine Preisanpassung aufgrund örtlicher Gegebenheiten, z.B. Erhöhung von Eintrittsgeldern, Nationalparkgebühren, Regierungsabgaben und Steuern, evtl. Saisonzuschläge der Unterkünfte, sowie unerwartete Preiserhöhungen der Leistungsträger, ist vorbehalten.