Ihre Reise im Überblick

14-tägige Kleingruppenreise mit Deutsch sprechender Reiseleitung; 
ab/an Frankfurt

Reisestationen

Windhoek –- Sossusvlei – Namib Naukluft - Swakopmund – Erongo Gebirge – Damaraland - Etosha Nationalpark – Okahandja - Windhoek

Zu den schönsten Plätzen Namibias geht es bei dieser klassischen Namibia Reise ganz entspannt in 14 Tagen. Sie fahren mit maximal 12 Teilnehmern durch herrliche Landschaften, wie das zerklüftete Erongo Gebiet, entdecken die faszinierenden Dünen im Sossusvlei, lernen die Kultur und Traditionen von Einheimischen kennen und begegnen einer aufregenden Tierwelt im riesigen Etosha Nationalpark. Am Ende der Reise entspannen Sie auf einer Farm in schöner Landschaft bei Okahandja. Unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse werden Ihnen auch Zuhause noch lange in Erinnerung bleiben.

Reisehöhepunkte

  • Sossusvlei & Sesriem Canyon: zwei landschaftliche Highlights Namibias!
  • Swakopmund & Walvis Bay: Küstenflair mit Katamaranfahrt
  • Zerklüftetes Vulkangebirge im Erongo Gebiet
  • Besuch eines Museumdorfes der San Buschmänner
  • Faszinierendes Damaraland
  • Uralte Felsgravuren
  • Aufregende Tierbegegnungen im Etosha Nationalpark
  • Entspannung auf einer Farm bei Okahandja

Available departures

Select your tour date using the calendar below to book this tour.

This tour is repeated every week on multiple days.

Today
Selected
Available
Unavailable
Reiseroute

1. Tag

Flug nach Namibia
Sie fliegen mit Qatar Airways gegen Abend von Frankfurt über Doha nach Windhoek.

2. Tag

Ankunft – Fahrt nach Sossusvlei (A)
Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter empfängt Sie nach Ihrer Ankunft am frühen Morgen in Windhoek am Flughafen. Bevor Sie in die Nähe von Sossusvlei zu Ihrer Unterkunft fahren, unternehmen Sie eine kurze Citytour durch die Hauptstadt Windhoek und erhalten erste Eindrücke von Ihrem Reiseland. Nach Ankunft in Ihrer Lodge können Sie sich von Ihrem langen Flug frisch machen und den wunderbaren Ausblick über die atemberaubende Landschaft, die Felsen der Naukluft Berge und die Wüste mit den Dünen genießen. (ca. 350 km)

Übernachtung bei Sossusvlei

3. Tag

Sossusvlei‘s Dünenpracht (F,A)
Am heutigen Morgen geht es früh los ins Sossusvlei, welches in den frühen Morgenstunden eine faszinierende Farbenpracht bietet. Eine Wanderung auf eine der bis zu 300 m hohen roten Dünen wird mit einem weiten Rundumblick über ein farbenprächtiges Sandmeer belohnt und bietet tolle Fotomotive. Anschließend fahren Sie zum Sesriem Canyon, eine bis zu 30m tiefe, drei Kilometer lange und nur wenige Meter breite Schlucht, die der Tsauchab Trockenfluss über Millionen Jahre in das Gestein gespült hat. (ca. 120 km)

Übernachtung bei Sossusvlei

4. Tag

Swakopmund (F)
Über den Ghaub Pass, den Kuiseb Canyon und durch den Namib Naukluft Park geht es weiter bis zur wohl deutschesten Stadt Namibias: Swakopmund. Der Küstenort erinnert mit seinen Kolonialbauten an eine deutsche Kleinstadt. Fachwerkhäuser, deutsches Essen und Schwarzwälder Kirschtorte - Kunst- und Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Sie haben nach Ankunft Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang durch die Straßen und können in einem der zahlreichen Cafés ein herrliches Stück Torte genießen (optional). (ca. 360 km)

Übernachtung Swakopmund

5. Tag

Katamaranfahrt in der Lagune von Walvis Bay (F)
Bei einer fantastischen Katamaranfahrt durch die Lagunen von Walvis Bay entdecken Sie verschiedene Vogelarten. Pelikane und neugierige Seehunde kommen an Bord und wollen gefüttert werden. Am Pelican Point wird es laut, wenn Sie auf die riesige Pelzrobbenkolonie treffen. Halten Sie Ausschau nach den Delfinen, die das Boot begleiten und nicht selten mit einer Pirouette aus dem Wasser springen. Beköstigt werden Sie an Bord mit einem frischen Austern-Snack und kühlem Sekt. Am Nachmittag erkunden Sie in Eigenregie die Umgebung von Swakopmund oder unternehmen einen Spaziergang am Strand des Atlantiks.

Übernachtung Swakopmund

6. Tag

Faszinierendes Erongo Gebirge (F,A)
Das Erongo Gebirge ist der Überrest eines riesigen uralten Vulkans, der vor etwa 130 Millionen Jahren ausgebrochen ist. Auf der heutigen Fahrt in die felsige Region des Erongo Gebirges kommen Sie an Namibias ‚Matterhorn‘ - die Spitzkoppe - vorbei.
Die faszinierende Gegend lädt zum Wandern ein. Es gibt hier interessante Pflanzenarten und zahlreiche Bushmann-Zeichnungen der San zu entdecken. Außerdem besuchen Sie ein Museumsdorf des San-Volkes bei dem Sie etwas über deren Kultur und Tradition lernen, und sehen wie diese auch heute immer noch in Namibia leben. Danach geht es in ein kleines Dorf nach Omaruru, wo sich Ihre heutige Unterkunft befindet. Zum Abschluss des Tages fahren Sie zur Kristall Kellerei, wo Sie bei einer Tour viel über das Weingut erfahren. Am Abend gemeinsames Abendessen in Ihrer Lodge. (ca. 240 km)

Übernachtung Omaruru

7. Tag

Das Damaraland (F,A)
Eines der geologisch attraktivsten Gebiete des Südlichen Afrika s steht auf dem Programm. Sie fahren in das Damaraland, das wegen der vulkanischen Erde vielen einmaligen Tierarten ein Zuhause bietet, wie dem Spitzmaulnashorn oder dem Wüstenelefanten, die Sie mit Glück erspähen können. Auch sind viele interessante Pflanzenarten hier endemisch.
Sie besuchen neben dem ‚Verbrannten Berg‘, der den Anschein erweckt, dass das dunkle Schiefer- und Basaltgestein verbrannt wäre, auch den ‚Versteinerten Wald‘ – eine Ansammlung fossiler Baumstämme, sowie die ‚Orgelpfeifen“, die zwischen 130 und 150 Millionen Jahre alt sind. Anschließend Weiterfahrt Richtung Norden zu Ihrer Unterkunft. (ca. 460 km)

Übernachtung bei Outjo

8. Tag

Auf zum Etosha Nationalpark (F,A)
Sie fahren heute nur noch ein kurzes Stück weiter in den über 22.000 qkm großen Etosha Nationalpark, der so groß ist wie das Bundesland Hessen und das drittgrößte Naturschutzgebiet Afrikas darstellt. Nach dem Serengeti-Park in Tansania hat der Etosha N.P. die höchste Wilddichte in Afrika. Spannende Tierbegegnungen erwarten Sie heute und morgen auf intensiven Pirschfahrten in Ihrem Tourbus. (ca. 120 km)

Übernachtungen beim Etosha N.P., Südtor

9. Tag

Pirschfahrt im Etosha Nationalpark (F,A)
Auf einer weiteren intensiven Pirschfahrt im Etosha N.P. mit Ihrem Tourbus machen Sie sich auf die Suche nach den Elefanten, Löwen, Zebras, Nashörnern, Giraffen, Springböcke und vielen kleineren Tieren wie Schakale und Warzenschweine, die Ihren Weg durch den Park kreuzen werden. Aber auch Geparden und Spitzmaulnashörner, die vom Aussterben bedroht sind, sind hier mit Glück anzutreffen. Besonders an den Wasserlöchern sind die Tiere sehr gut zu beobachten, wo sie zum Trinken und Baden hinkommen. (ca. 150 km)

Übernachtung beim Etosha N.P., Südtor

10. Tag

Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark (F,A)
Auf der heutigen Ganztagespirschfahrt durchqueren Sie im Tourbus den Etosha Nationalpark von Süd nach Ost, immer auf der Suche nach den vier großen Tieren (Elefant, Löwe, Leopard und Nashorn) der sogenannten ‚Big Five, zu denen auch der Büffel gehört, aber im Etosha N.P. seit den 1950iger Jahren nicht mehr gesichtet wurde. Aber auch ohne Büffel gibt es sehr viel zu sehen in dem Park mit 114 verschiedenen Säugetierarten und über 340 Vogelarten. Ihre schöne Lodge befindet sich im Osten außerhalb der Parkgrenze. Sie haben hier Zeit die intensiven Eindrücke der letzten Tage bei einem schönen Glas Wein oder einem kühlen Bier Revue passieren zu lassen. (ca. 200 km)

Übernachtung beim Etosha N.P., Osttor

11. Tag

Entspannung auf einer Farm (F,A)
Ihr Reiseleiter verabschiedet sich heute nach der Ankunft in Ihrer Lodge bei Okahandja, ca. 90 km nördlich von Windhoek. Dieser und der nächste Tag stehen Ihnen zur freien Verfügung. Die Lodge ist von 2.500 ha großen Farmland mit einer Vielfalt von Fauna und Flora umgeben. Aktivitäten werden von der Lodge angeboten (optional, auf eigene Kosten), wie z.B. geführte Wildbeobachtungsfahrten oder zu Fuß auf Wanderwegen, wo Sie das Wild aus nächster Nähe in freier Natur sehen können. Auch können Sie ein Spaziergang entlang des Trockenflussbetts machen oder an einer 3-5 stündigen Geparden Beobachtungstour teilnehmen. Entgehen lassen sollten Sie sich nicht den unvergleichlichen afrikanischen Sonnenuntergang bei einem kühlen Sundowner-Getränk auf dem Signalberg. (ca. 500 km)

Übernachtungen Okahandja

12. Tag

Entspannung auf einer Farm (F,A)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

13. Tag

Transfer und Rückflug (F)
Jetzt heißt es Abschied nehmen vom faszinierenden Namibia. Die Zeit steht Ihnen bis zu Ihrem Flughafentransfer zur freien Verfügung. Rückflug vom Flughafen Windhoek über Doha. (ca. 80 km)

14. Tag

Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland und machen sich auf den individuellen Heimweg.

Hinweise zum Reiseverlauf

Programmänderungen vorbehalten.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Inkludierte Leistungen

  • Linienflüge mit Qatar Airways von Frankfurt über Doha nach Windhoek und zurück in der Economy Class, inkl. aller Flughafensteuern und Gebühren (derzeitiger Wert € 380)
  • 11 Übernachtungen in Hotels, Safari-Lodges und Gästefarmen der guten bis gehobenen Mittelklasse
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Transport in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen)
  • alle Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Reiseverlauf
  • Pirschfahrten im Tourbus und Nationalparkgebühren (3x Etosha N.P.) lt. Reiseverlauf
  • Katamaranfahrt in Walvis Bay, inkl. Snacks an Bord
  • Kofferträgergebühren
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung von 2. bis 11. Tag

Nicht inkludierte Leistungen

  • persönliche Ausgaben
  • Versicherungen
  • Optionale Aktivitäten
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Zubringerflüge, Rail&Fly

 

Vorgesehene Hotels

OrtNächte/Hotel, LodgesLandeskategorie
Sossusvlei2/ Elegant Desert Lodge***
Swakopmund2/ Swakopmund Plaza Hotel****
Omaruru1/ Omaruru Gästehaus***
Outjo1/ Etotongwe Lodge***
Etosha N.P. /Südtor2/ Taleni Etosha Village***
Etosha N.P./Osttor1/ Mokuti Etosha Lodge****
Okahandja2/ Elegant Farmsteadt/ Okapuka Ranch***+

Vorbehaltlich gleichwertiger Hoteländerungen

Hinweise

Durchführung der Reise in Zusammenarbeit mit einem anderen deutschsprachigen Partnerveranstalter. Es gelten die Reisebedingungen des Partnerveranstalters.

Die Gepäckbeschränkung beläuft sich auf 23 kg. Bitte keine Hartschalenkoffer auf die Reise mitnehmen (diese sind sperrig und können im Fahrzeug nicht platzsparend verstaut werden)

Preisanpassungen durch örtliche Veränderungen bei Regierungsabgaben, Steuern, Eintrittsgebühren oder unerwarteten Preiserhöhungen der Leistungsträger sind vorbehalten.

Reisepapiere und Impfungen
Einreise mit einem bis mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass (mind. 2 freie Seiten!)
Impfung gegen Hepatitis A und Malariaprophylaxe empfohlen
Malaria-Risiko besteht nur im Etosha-Nationalpark

Eingeschränkte Mobilität: Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet - bitte sprechen Sie uns an!

 

Preise pro Person im Doppelzimmer

Termine

Tourcode: NATV01

 

Inkl. Flug ab / bis Frankfurt

 

Besonderheiten/Hinweise
12.02. – 25.02.2021€ 2.999
19.03. – 01.04.2021€ 2.999
26.03. – 08.04.2021€ 3.179
21.05. – 03.06.2021€ 2.999
23.07. – 05.08.2021€ 3.399
30.07. – 12.08.2021€ 3.399
13.08. – 26.08.2021€ 3.399
20.08. – 02.09.2021€ 3.399
10.09. – 23.09.2021€ 3.299
24.09. – 07.10.2021€ 3.299
15.10. – 28.10.2021€ 3.299
12.11. – 25.11.2021€ 3.199

Aufpreis Einzelzimmer

ab € 289 pro Person

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen*
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Zusatzleistungen Zubringer

Zubringer:
Steuern/Gebühren/Kerosin:Inkludiert (Stand August 2019)
Rail & Fly innerhalb Deutschlands:€ 89 (2. Klasse; ICE erlaubt; für etwaige Verspätungen der DB übernehmen wir keine Haftung)
Business Class Aufpreis

ab/bis Deutschland:

Auf Anfrage, vorbehaltlich Verfügbarkeit

weitere Hinweise zu Preisen und Terminen

Sollte die Gruppe nur aus 6-9 Personen bestehen, entsteht ein Aufpreis von € 129 p.P.

*Wichtiger Hinweis: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise spätestens 28 Tage vor Reiseantritt abzusagen. In diesem Falle werden wir uns bemühen, die Reise dennoch, gegen Zahlung eines akzeptablen Aufpreises, durchzuführen. Wir verweisen gleichzeitig auf Punkt 8 unserer Reisebedingungen (Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter).